bulc 300px

“Der ILU-Code als standardisierter Eigentümercode zur Identifizierung intermodaler Ladeeinheiten in Europa ist eine wichtige freiwillige Initiative zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit des kombinierten Verkehrs. Hierbei handelt es sich um ein hervorragendes Beispiel papierloser Lösungen für Akteure dieser Gütertransportketten.”

Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr

Fragen & Antworten

1) Unsere Firma besitzt schon einen BIC-Code. Brauchen wir auch einen ILU-Code?

Laut ISO 6346 können mit dem BIC-Code alle Frachtcontainer markiert werden, darunter werden neben den genormten ISO-Containern auch CEN-genormte Container oder Wechselbehälter verstanden. Wenn sie aber auch Sattelanhänger besitzen oder zu kaufen beabsichtigen, benötigen sie dafür den ILU-Code. Es wird empfohlen, dass sie damit alle ihre kontinentalen Ladeneinheiten kennzeichnen, d.h. auch die Wechselbehälter. UIRR und BIC haben vereinbart, beim ILU-Code als vierten Buchstaben das „K“ für alle Eigentümer frei zu halten, die schon beim BIC registriert sind. Auf Wunsch können sie also einen ILU-Eigentümerschlüssel reservieren, bei dem die ersten drei Buchstaben ihrem BIC-Code entsprechen.

2) Warum ist der vierte Buchstabe beim ILU-Code auf A, B, D, E und K beschränkt?

In der CEN hat man sich entschieden, Kodes für andere Anwendungen offen zu halten, da sich die künftigen Bedürfnisse nicht immer voraussehen lassen. Jeder vierte Buchstabe ermöglicht rund 17.000 Kodes. Die 5 für den ILU-Code an vierter Position verwendeten Buchstaben sollten für absehbare Zeit ausreichen, damit alle europäischen Unternehmen, die Ladeeinheiten besitzen, einen ILU-Code registrieren lassen können. Sollte wirklich einmal Bedarf bestehen, könnte die CEN weitere Buchstaben für den ILU-Code Eigentümerschlüssel freigeben.

3) Warum finde ich die Norm EN13044 nicht auf ihrer Webseite?

CEN und die nationalen Normorganisationen finanzieren sich durch den Verkauf der Normen. Uns ist es daher leider untersagt den Text der Norm auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Wir können daher nur auf die wichtigsten Bestimmungen hinweisen. Link: www.cen.eu

4) Welchen Schutz habe ich, dass mein Kode nicht illegal von anderen verwendet wird?

Normen sind freiwillige Vereinbarungen der Industrie und das gilt auch für den ILU- und BIC-Code. Sollte die UIRR Kenntnis erlangen, dass jemand ungerechtfertigt einen ILU-Code benutzt, wird sie das Unternehmen darauf hinweisen, dass der Kode nicht oder für ein anderes Unternehmen registriert ist.
Wenn ein Eigentümerkode offiziell bei der UIRR registriert und veröffentlicht ist, werden in der Praxis alle Informationen über die damit markierten Ladeeinheiten von Bahnen, KV-Operateuren, Zoll usw. an den registrierten Kodenutzer gehen. Sollten Ladeeinheiten Markierungen verwenden, die weder bei BIC, noch bei UIRR registriert sind, werden sie von den oben genannten Akteuren nicht akzeptiert. Die Erfahrungen mit dem weltweit verwendeten BIC-Code haben gezeigt, dass Missbrauch in der Praxis sehr selten ist.

5) Ist die Nutzung von ILU- oder BIC-Code obligatorisch?

Beide Kodes beruhen auf Normen, d.h. sind freiwillige Vereinbarungen der Transportwirtschaft zur Rationalisierung der Verkehre. Für den universellen Einsatz der Ladeeinheiten haben diese Kodes den Vorteil, dass alle Akteure im Verkehr und Behörden schnell und einfach den Eigentümer identifizieren und eventuell informieren können.
Die erwünschten Rationalisierungseffekte werden erst dann voll wirksam, wenn nur noch die neuen Markierungen verwendet werden. UIC-Bahnen und UIRR-Operateure, die einen großen Teil des kombinierten Verkehrs in Europa abwickeln, haben deswegen beschlossen nach einer Übergangszeit von drei Jahren, ab Juli 2014, nur noch Ladeeinheiten mit BIC- oder ILU-Code zu akzeptieren. Andere Bahnen, KV-Operateure, Terminalbetreiber und Häfen werden sich dem weitgehend anschließen. Deshalb ist die Markierung mit einem der Eigentümerkodes dringend anzuraten.
Dies gilt nicht unbedingt für Behälter, die z.B. ausschließlich in werksinternen Verkehren oder geschlossenen Kreisläufen verkehren.

6) Warum muss ich meinen Eigentümerschlüssel nach zwei Jahren erneuern?

Die Kodes dienen der eindeutigen Identifizierung der Eigentümer. Deshalb ist es wichtig, dass die Kontaktdaten aktuell sind und nicht mehr existierende Firmen aus dem Register gelöscht werden. Während beim BIC-Code eine jährliche Erneuerung notwendig ist, wurde, um die Verwaltungskosten möglichst gering zu halten, entschieden den ILU-Code zunächst nur alle zwei Jahre zu erneuern. Es wird sich in der Praxis zeigen ob eine zweijährige Erneuerung für die Bedürfnisse der Transportwirtschaft ausreichend ist.

7) Was passiert beim Verkauf der Behälter?

Entsprechend der Allgemeinen Bedingungen für die Registrierung von ILU-Codes hat der alte Eigentümer beim Verkauf die Verpflichtung die ILU-Code Markierungen von den Ladeeinheiten zu beseitigen.
Er muss keine Mitteilung an die UIRR machen, da nur der ILU-Code Eigentümerschlüssel bei der UIRR registriert und veröffentlicht ist. Die UIRR führt keine Datenbank aller mit ILU-Codes markierten Ladeeinheiten.
Der Käufer einer Ladeeinheit hat ebenso ein Interesse seine Ladeeinheiten mit ILU-Codes zu markieren. Deshalb sollte er, falls er noch kein ILU-Code Inhaber ist, einen ILU-Code Eigentümerschlüssel beantragen, mit dem er dann seine Ladeeinheiten entsprechend markieren kann.

Im Falle des Verkaufs einer gesamten Firma mit einer Flotte von Ladeeinheiten, kann es sinnvoll sein, bei der UIRR die Übertragung des Eigentümerschlüssels auf die neue Gesellschaft zu beantragen.

8) Wo muss der ILU-Code an der Ladeeinheit angebracht werden?

Der ILU-Code, bestehend aus Eigentümerschlüssel, Registriernummer und Prüfziffer sollte, soweit möglich wie im untenstehenden Bild angeordnet werden (hier klicken für Download):

ILU-Code_Position_DE-transparent

Der ILU-Code muss zumindest an den beiden Seitenwänden und einmal auf dem Dach der Ladeeinheit angebracht werden (EN 13044).
Zusätzlich kann er auf Front- und Heckwand und ein zweites Mal (um 180 Grad gedreht) auf dem Dach angebracht werden. Dies ist die empfohlene Lösung für optimale betriebliche Sichtbarkeit in Übereinstimmung mit der weltweit angewandten Lösung für maritime Container (ISO 6346).

Entsprechend der Norm dürfen die Buchstaben und Ziffern nicht kleiner als 100 mm sein. Breite und Höhe aller Zeichen müssen in einem vernünftigen Verhältnis stehen und ihre Farbe sollte mit der der Ladeeinheit kontrastieren. Der ILU-Code sollte in einer horizontalen Linie angeordnet sein. Wenn bauliche Merkmale der Ladeeinheit eine andere Gestaltung erfordern, kann von der horizontalen Linie abgewichen werden. Der Eigentümerschlüssel sollte von der Registriernummer und der Prüfziffer jeweils durch eine Leerstelle getrennt sein. Die Prüfziffer ist einzurahmen.

9) Was sind die Kosten für einen ILU-Code Eigentümerschlüssel ?

Die Vergabekosten für einen ILU-Code Eigentümerschlüssel betragen einmalig 250€; die Erneuerungsgebühr, nur alle 2 Jahre fällig, 100€.

10) Ich habe mein Login vergessen, was soll ich machen ?

Sie können uns per Telefon (+32 2 548 78 94) oder per Email unter administration(@)ilu-code.eu kontaktieren, um ihr Login wiederzuerhalten.

11) Wo finde ich das Register der ILU-Eigentümerkodes?

Die Datenbank ist stets aktuell online abfragbar unter http://www.ilu-code.eu/de/ilu-code-register und kann von ihnen selbst ausgedruckt werden.

12) Ich möchte mehrere Ladeeinheiten kennzeichnen. Ist es möglich eine Serie von Prüfziffern gleichzeitig zu berechnen?

Im passwortgeschützten Kundenteil gibt es ein Modul, um eine Serie von Prüfziffern für mehrere Ladeeinheiten gleichzeitig zu berechnen. Nach Eingabe des Eigentümerschlüssels und der ersten Seriennummer werden die folgenden Seriennummern mit Prüfziffern angezeigt. Die Daten können in einer Exceltabelle heruntergeladen werden.

13) Wie wähle ich die Seriennummer für jede Ladeeinheit aus?

Die Seriennummer kann frei durch den Eigentümer gewählt werden. Sie muss aus 6 Ziffern bestehen. Wenn sie weniger als sechs Ziffern hat, müssen Nullen vorangestellt werden um 6 Ziffern zu erhalten. Weiter lesen

14) Was ist der Unterschied zwischen ILU-Codes und Eigentümerschlüssel?

Ein ILU-Code für eine Ladeeinheit sieht wie folgt aus:

Eigentümerschlüssel
Vergabe durch UIRR

Registriernummer
Freie Vergabe durch den Eigentümer

Prüfziffer
Vorgegebenes Berechnungsverfahren

ABCA

001234

2

Der ILU-Code einer Ladeeinheit besteht also aus Eigentümerschlüssel, Seriennummer und Prüfziffer.
Oft wird auch der ILU-Code Eigentümerschlüssel kurz als „ILU-Code“ einer Firma bezeichnet.

15) Bei der Registrierungsphase werde ich gebeten, meinen BIC-Code anzugeben. Worum geht es?

Das Bureau International des Containers et du Transport Intermodal, BIC, in Paris, ist das Organ, das für die Verwaltung der BIC-Codes verantwortlich ist, die für die weltweite Identifizerung von ISO-Containern vor allem im Seeverkehr verwandt wird.
Bei der Registrierungsphase des ILU-Codes ist Ihr BIC-Code erfragt (falls Sie einen haben). Es geht um diesen BIC-Code, nicht um den Bankidentifizierungscode, der auch BIC-Code genannt wird!

16) Wo kann ich ILU-Code-Aufkleber kaufen?

Um die Markierung der Ladeeinheiten zu erleichtern, stellt die UIRR allen ILU-Code-Inhabern einen zusätzlichen Onlinedienst zur Verfügung, über den Aufkleber gekauft werden können.
Es steht dem Eigentümer von Ladeeinheiten natürlich frei, für den Einkauf von Aufklebern andere Lieferanten/Händler zu wählen.
Bei neuen Ladeeinheiten bieten die Hersteller oft an, diese gleich mit allen nötigen ILU-Code Markierungen, Kodifizierungsschild aber auch Firmenlogo und andere Beschriftungen auszuliefern.

17) Wer soll einen ILU-Code reservieren: die Leasing-Gesellschaft oder der Mieter?

Als Leasing-Gesellschaft fragen Sie sich, wer den ILU-Code reservieren und die Ladeeinheiten markieren soll – sie selbst oder ihr Kunde?
Im Falle eines langfristigen Vermietungsvertrags (mehrjährig) empfehlen wir, dass ihr Kunde die Reservierung eines Eigentümerkodes unter dem Namen seiner Gesellschaft übernimmt. Nur bei kurzfristigen Verträgen würde es sinnvoll sein, dass der Vermieter/Leasing-Gesellschaft einen ILU-Code reserviert, um die ILUs mit ihrem Eigentümerkode zu markieren.
Die ILU-Code Eigentümerschlüssel werden alle in dem web-basierten Register registriert und veröffentlicht. Falls ein Problem/Zwischenfall eintritt (z. B. vermisste/gefundene Ladeeinheit in einem Terminal), werden das Terminal, die Behörden - Polizei, Zollamt - oder Dritte mit der Firma/Person Kontakt aufnehmen, deren Name in das offizielle Register eingetragen ist. Deshalb ist es wichtig, dass der ILU-Code eine direkte Verbindung mit dem Verwalter der Ladeeinheiten herstellt.

18) Muss ich meine mit ILU-Codes identifizierten Ladeeinheiten irgendwo eintragen?


Nein, das müssen Sie nicht machen, da nur die ILU-Code Eigentümerschlüssel bei der UIRR registriert und veröffentlicht sind. Die UIRR führt keine Datenbank mit den ILU-Codes markierten Ladeeinheiten.
Im Abschnitt „Prüfziffer berechnen“ ist ein Tool zur Verfügung um Ihnen zu helfen, die Prüfziffer zu berechnen. Die Nutzung dieses Tool ist freiwillig und die Daten werden nicht in einer Datenbank gespeichert.

end faq

Webdesign by Tostaky